O Schwarzwald, o Heimat, wie bist du so schön
Wie locken das Herz deine schwarzdunklen Höh’n
Zum fröhlichen Wandern in Hochsommerzeit
Zum Rasten in heimlicher Einsamkeit
Im traulichen Mühlgrund, bei Quellengetön:
O Schwarzwald, o Heimat, wie bist du so schön

...

von Ludwig Auerbach